☰ Menü

Haarkur ohne Silikone Test & Vergleich 2022: Top 5 silikonfreie Haarkuren

6 Kommentare

Eine Haarkur ohne Silikone verspricht schonende Pflege, ohne Haare und Kopfhaut unnötig zu belasten. Silikon wird häufig in Haarpflegeprodukten eingesetzt, da es Glanz verleiht und für Geschmeidigkeit sorgt. Diese Effekte sind jedoch nur von kurzer Dauer: Der künstliche Film, den Silikone bilden, trocknet Haar und Kopfhaut aus. Zudem gelangt der Wirkstoff ins Abwasser und verschmutzt die Umwelt. Daher solltest Du beim Kauf nach einer silikonfreien Haarpflege Ausschau halten.

In unserem Ratgeber weiter unten liest Du, welche Vorteile eine silikonfreie Haarmaske mit sich bringt, und wie sie angewendet wird. Zudem erfährst Du, welches die besten Haarmasken ohne Silikone sind, und was Du beim Kauf beachten solltest.

Haarkur ohne Silikone – Vergleich

Produkt
Testsieger
Aveda Botanical Repair Stärkende Leave-In-Behandlung, 100 ml
Preis-Leistungssieger
Garnier Haar-Maske, 3-in-1 Nährende Tiefenpflege-mit Kokosnuss & Macadamia, Wahre Schätze, 1er-Pack (1 x 300 ml)
L'Oréal Paris Elvital Haarkur gegen Haarausfall durch Haarbruch, Ohne Parabene oder Silikone, Für kraftloses Haar, Mit Biotin, Provitamin B5 und Arginin, Full Resist Multi Power Kur, 1 x 680 ml
Guhl Tiefenaufbau Repair Kur - Mit Baobab-Öl - Regeneriert das Haar - 200 ml
Swiss-o-Par Haarkur Kissen Kokos, 1er Pack (1 x 25 ml)
Amazon-Bewertung
Haarkur-Art
Leave-in-Haarkur
gelförmige Haarmaske, Leave-in-Haarkur
Haarmaske, Leave-in-Haarkur
Haarkur zum Ausspülen
Haarmilch
Haartyp
frizziges, brüchiges & krauses Haar
trockene Haare
kraftloses, brüchiges Haar
geschädigtes, strapaziertes und normales Haar
trockenes, brüchiges Haar, Locken
Einwirkzeit
2-3 Minuten
5 Minuten
mind. 3 Minuten
2-3 Minuten
2 Minuten
silikonfrei
parabenfrei
vegan
Menge
100 ml
300 ml
680 ml
200 ml
25 ml / Paket
Vorteile
nachhaltig, bietet Hitzeschutz
vielseitige Anwendung, vereinfacht Kämmbarkeit merklich
reduziert Haarbruch deutlich, angenehmer Duft
verbessert Kämmbarkeit, schützt vor Hitze
sehr angenehmer Duft, reicht bis zu 2 Wäschen
Nachteile
starker Geruch kann unangenehm sein
recht fettig, Ausspülen dauert etwas länger
kann Haare beschweren
Geruch kann unangenehm sein, führt vereinzelt zu Hautreizungen
Verpackung ist nicht nachhaltig & erschwert das Dosieren, keine Gebrauchsanweisung
Testsieger
Produkt
Aveda Botanical Repair Stärkende Leave-In-Behandlung, 100 ml
Amazon-Bewertung
Haarkur-Art
Leave-in-Haarkur
Haartyp
frizziges, brüchiges & krauses Haar
Einwirkzeit
2-3 Minuten
silikonfrei
parabenfrei
vegan
Menge
100 ml
Vorteile
nachhaltig, bietet Hitzeschutz
Nachteile
starker Geruch kann unangenehm sein
Preis
Zum Angebot
Preis-Leistungssieger
Produkt
Garnier Haar-Maske, 3-in-1 Nährende Tiefenpflege-mit Kokosnuss & Macadamia, Wahre Schätze, 1er-Pack (1 x 300 ml)
Amazon-Bewertung
Haarkur-Art
gelförmige Haarmaske, Leave-in-Haarkur
Haartyp
trockene Haare
Einwirkzeit
5 Minuten
silikonfrei
parabenfrei
vegan
Menge
300 ml
Vorteile
vielseitige Anwendung, vereinfacht Kämmbarkeit merklich
Nachteile
recht fettig, Ausspülen dauert etwas länger
Preis
Zum Angebot
Produkt
L'Oréal Paris Elvital Haarkur gegen Haarausfall durch Haarbruch, Ohne Parabene oder Silikone, Für kraftloses Haar, Mit Biotin, Provitamin B5 und Arginin, Full Resist Multi Power Kur, 1 x 680 ml
Amazon-Bewertung
Haarkur-Art
Haarmaske, Leave-in-Haarkur
Haartyp
kraftloses, brüchiges Haar
Einwirkzeit
mind. 3 Minuten
silikonfrei
parabenfrei
vegan
Menge
680 ml
Vorteile
reduziert Haarbruch deutlich, angenehmer Duft
Nachteile
kann Haare beschweren
Preis
Zum Angebot
Produkt
Guhl Tiefenaufbau Repair Kur - Mit Baobab-Öl - Regeneriert das Haar - 200 ml
Amazon-Bewertung
Haarkur-Art
Haarkur zum Ausspülen
Haartyp
geschädigtes, strapaziertes und normales Haar
Einwirkzeit
2-3 Minuten
silikonfrei
parabenfrei
vegan
Menge
200 ml
Vorteile
verbessert Kämmbarkeit, schützt vor Hitze
Nachteile
Geruch kann unangenehm sein, führt vereinzelt zu Hautreizungen
Preis
Zum Angebot
Produkt
Swiss-o-Par Haarkur Kissen Kokos, 1er Pack (1 x 25 ml)
Amazon-Bewertung
Haarkur-Art
Haarmilch
Haartyp
trockenes, brüchiges Haar, Locken
Einwirkzeit
2 Minuten
silikonfrei
parabenfrei
vegan
Menge
25 ml / Paket
Vorteile
sehr angenehmer Duft, reicht bis zu 2 Wäschen
Nachteile
Verpackung ist nicht nachhaltig & erschwert das Dosieren, keine Gebrauchsanweisung
Preis
Zum Angebot

Ratgeber: Alles zum Thema Haarkur ohne Silikone

Haarkuren enthalten Inhaltsstoffe, die in die Haarstruktur eindringen und Schäden reparieren. Diese können z. B. durch Sonneneinstrahlung, aggressive Styling-Produkte oder die Hitze von Glätteisen und Föhn entstehen. Das Ziel ist daher, die Gesundheit Deiner Haare zu fördern, sie zu pflegen und ihnen Feuchtigkeit zu spenden. Viele Haarpflegeprodukte und Conditioner enthalten jedoch Silikone. Deren Wirkung ist stark umstritten: Einerseits bringen sie Glanz und Geschmeidigkeit ins Haar, andererseits können sie es austrocknen und verkleben. Eine Haarkur ohne Silikone gilt als schonender, gesünder und wirkungsvoller – vor allem, wenn es um Langzeiteffekte geht.

Das Wichtigste in Kürze 🤓

  1. Warum sollte man eine Haarkur ohne Silikone verwenden?

    Silikone sind synthetische Stoffe, die das Haar mit einer Schutzschicht überziehen. Dadurch kann es austrocknen, verkleben und an Volumen verlieren. Haarprodukte ohne Silikon bieten eine schonende und nachhaltige Alternative. Lies hier mehr zu den Vor- und Nachteilen silikonfreier Haarkuren.

  2. Welche silikonfreie Haarpflege passt zu Dir?

    Welche Haarkur ohne Silikone die beste für Dich ist, hängt von Deinen Bedürfnissen ab. Hast Du sehr trockenes Haar, kommen Haarbutter und Feuchtigkeitsmasken in Frage. Fettige Haare profitieren von Leave-in-Kuren und Sprays. Erfahre hier mehr dazu, welche Art von Haarkur zu Deinem Haartyp passt.

  3. Auf was sollte man beim Kauf einer silikonfreien Haarmaske achten?

    Silikone sind unter verschiedenen Bezeichnungen in der Liste der Inhaltsstoffe zu finden. Zudem gibt es weitere Zusätze, wie Sulfate oder künstliche Duftstoffe, die schädliche Nebenwirkungen haben können. Lies hier mehr darüber, was Du beim Kauf einer Haarkur beachten solltest.

Darum solltest Du eine Haarkur ohne Silikone verwenden

Silikone sind synthetische Polymere, die in verschiedenen Bereichen zum Abdichten und Versiegeln verwendet werden. So wird Silikon bei der Herstellung von Autolack oder zur Abdichtung von Fugen genutzt. In Haarwaschmitteln, Conditioner oder Haarmasken dienen Silikone dazu, dem Haar einen vermeintlich gesunden Glanz zu verleihen. Hierfür bildet der synthetische Stoff eine glättende Schutzschicht auf der Haaroberfläche, die immer dicker wird, je öfter man die Produkte verwendet. Der Silikonfilm reflektiert das Licht besonders gut, wodurch sprödes Haar weicher und geschmeidiger wirkt.

Diese Wirkung ist jedoch rein oberflächlich, denn Silikone dringen nicht tief in das Haar ein und bringen keine wertvollen Nährstoffe mit sich. Daher haben sie keinen positiven Effekt auf die Gesundheit von Haar und Haut. Bei dauerhafter Anwendung können sie sogar Deinen Haaren schaden. Die folgende Tabelle gibt Dir eine Übersicht der Vor- und Nachteile von Silikonen in Haarpflegeprodukten.

Silikone in der Haarpflege: Vor- und Nachteile

VorteileNachteile
Du siehst schnelle EffekteSilikone dichten das Haar ab, wodurch wertvolle Pflegestoffe nicht eindringen können
Das Haar erhält einen schönen GlanzHaare können verkleben und dadurch strähnig werden
Haare sind gut kämmbarSilikon lässt Haare austrocknen, da es das Eindringen von Feuchtigkeit verhindert
Spröde Haare wirken weich und geschmeidigSilikone beschweren das Haar, nehmen ihm Volumen und lassen es schlaff wirken
Silikone bieten einen Hitzeschutz, da sie sehr wärmeresistent sindChemische Zusätze fördern Allergien und Irritationen auf der Kopfhaut
Die synthetischen Stoffe gelangen ins Abwasser und belasten die Umwelt

Vorteile von silikonfreien Haarkuren

Die negativen Auswirkungen von Silikonen sind in den letzten Jahren stärker in den Fokus geraten. Daher gibt es einige Hersteller auf dem Markt, die bewusst auf diese Inhaltsstoffe verzichten. Möchtest Du Deine Haare schonend pflegen und langfristige Effekte erzielen, ist eine gute Haarkur ohne Silikone die richtige Wahl. Die folgenden Vorteile bieten Dir silikonfreie Produkte.

Haarkuren ohne Silikone pflegen das Haar langfristig und machen es gesund.
Haarkuren ohne Silikone pflegen das Haar langfristig und machen es gesund.
  • Pflegende Inhaltsstoffe wirken besser: Haarkuren enthalten Vitamine, Fette und andere wertvolle Inhaltsstoffe. Eine Silikonschicht verhindert, dass diese in das Haar eindringen. Daher bieten Produkte ohne Silikon einen besseren Pflegeeffekt und tun der Gesundheit Deiner Haare gut.
  • Schadstoffe können leichter austreten: Silikonhaltige Produkte lagern sich ab und bilden mit der Zeit Schichten. Dieser sogenannte „Build-up-Effekt“ hindert die Haut daran, Schadstoffe, Bakterien und Schweiß auszustoßen. Das sorgt für eine trockene Kopfhaut, Schuppen und Juckreiz. Haarmasken ohne Silikone verstopfen die Hautporen hingegen nicht.
  • Haare werden mit Feuchtigkeit versorgt: Ein Silikonfilm ist wasser- und luftundurchlässig. Dadurch können die Haare Nährstoffe nicht mehr gut aufnehmen und trocknen unter der Hülle aus. Verwendest Du stattdessen eine silikonfreie Haarkur, die Feuchtigkeit spendet, förderst Du die Gesundheit Deiner Haare.
  • Langanhaltende Pflege: Silikone erzielen schnelle Effekte, ohne das Haar von Grund auf zu pflegen. Verwendest Du stattdessen Haarmasken, die mit Sheabutter, Kokosöl, Arganöl und Vitaminen angereichert sind, verleihst Du Deinem Haar auf natürliche Weise Glanz und stärkst es nachhaltig von innen.
  • Gute Verträglichkeit: Je weniger künstliche Zusätze in Deinen Pflegeprodukten enthalten sind, desto geringer ist das Risiko von Allergien und Irritationen. Silikone sind dafür bekannt, die Kopfhaut auszutrocknen und Schuppenbildung zu fördern. Verzichtest Du auf sie, hast Du seltener mit unangenehmen Nebenwirkungen zu kämpfen.
  • Nachhaltig und umweltschonend: Silikone gelangen ins Abwasser und sind nur schwer biologisch abbaubar. Haarkuren und Shampoos, die auf die Kunststoffe verzichten, haben daher meistens eine bessere Ökobilanz.

Video: Silikone in Haarpflegeprodukten

Mehr zum Thema

Diese Haarkur ohne Silikone passt zu Dir

Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl an Produkten, die sich in ihrer Anwendungsart und Wirkung unterscheiden. Welche Haarkur ohne Silikon die beste für Dich ist, hängt von Deinen Bedürfnissen und Vorlieben ab. Nachfolgend erhältst Du einen Überblick über die wichtigsten Haarkur-Arten für jeden Haartyp.

HaartypHaarkur-ArtWirkung
Trockene HaareHaarmaske, Haarbutter, FeuchtigkeitshaarkurIntensive Pflege, feuchtigkeitsspendend, fettend
Splissige HaareAnti-Spliss-Haarkur oder SerumRepariert & pflegt beschädigte Spitzen
Störrisches HaarHaarmaske oder Spray mit Jojobaöl oder HyaluronsäureAnti-Frizz-Effekt, Geschmeidigkeit, bessere Kämmbarkeit
Fettiges HaarLeave-in-Haarkur, Haarkur-Spray nur für die Spitzen, z. B. mit BrennesselextraktBeschwert das Haar nicht, entfettend
Gefärbtes HaarKeratin-Haarkur, HaarmilchSchonende Pflege, baut die Haarstruktur wieder auf
LockenFeuchtigkeitshaarkur, Haarmaske mit Öl/ProteinenFeuchtigkeitsspendend, fettend
Plattes, dünnes HaarKeratin-Haarkur, Leave-in-Haarkur mit Collagen, HaarmilchAufbau der Haarstruktur, Push-up-Effekt
Empfindliche Haare & KopfhautBio-Haarkur, HaarmilchBesonders schonend, beugt Allergien & Irritationen vor

❗️ Hinweis: Auf dem englischsprachigen Markt findest Du Haarkuren oft unter den Begriffen „hair treatment“ oder „hair mask“.

Haarmaske

Eine Haarmaske entspricht am ehesten dem klassischen Bild, wie man sich eine Haarkur vorstellt: Eine dickflüssige Creme, die Du ins feuchte Haar einmassierst und einwirken lässt. Anschließend spülst Du sie vollständig aus. Es gibt auch Haarkuren, die über Nacht einwirken können, um eine extra Portion Feuchtigkeit zu liefern. Gute Haarmasken ohne Silikone, z. B. von Botanicals, enthalten hochwertige Öle, welche die wichtige Fettversorgung gewährleisten. Diese kannst Du etwa ein bis zwei Mal pro Woche anwenden.

Unsere Empfehlung für Haarmasken:

Leave-in-Haarkur

Eine Leave-in-Haarkur wird nicht ausgespült. Nach der Haarwäsche massierst Du sie gut ins handtuchtrockene Haar ein, wo sie den gesamten Tag bleibt. Dabei solltest Du die Haarkur nur in die Partien einkneten, die es wirklich nötig haben, also vor allem die Längen und Spitzen. Manche Haarkuren ohne Ausspülen sind extra für fettige Haare gedacht, z.B. das Haar-Balsam von Alkmene. Andere Produkte, wie die Haarkur von Lador, enthalten Collagen, das einen Push-up-Effekt für plattes, dünnes Haar mitbringt.

Unsere Empfehlungen für Leave-in-Kuren:

Haarmilch

Auch Haarmilch ist ein Leave-in-Treatment, wird also nicht ausgespült. Das Pflegeprodukt hat eine milchige Konsistenz, weshalb Du es leicht im handtuchtrockenen Haar verteilen kannst. Aufgrund des hohen Feuchtigkeitsgehaltes ist dieses Produkt vor allem für trockene, splissige Haare hervorragend geeignet. Es lässt sich zudem gut bei blondiertem und coloriertem Haar anwenden. Wir empfehlen die Haarmilch von L'Oréal Paris.

Unsere Empfehlung für Haarmilch:

Haarbutter

Der hohe Fettgehalt in Haarbutter pflegt brüchige, strapazierte Haare besonders gut. Entsprechende Produkte enthalten oft Sheabutter aus der Nuss des afrikanischen Shea-Baums oder Kakaobutter. Häufig werden sie mit weiteren Fetten, z. B. Avocado-Öl, angereichert. Haarbutter solltest Du ins trockene Haar einmassieren und solange wie möglich einwirken lassen – gerne auch über Nacht. Anschließend wäschst Du sie mit warmem Wasser aus. Da Haarbutter ein sehr schonendes Produkt ist, findest Du sie häufig in der Bio-Kosmetik, beispielsweise bei NaturaForte.

Unsere Empfehlung für Haarbutter:

Haarkur-Spray

Haarkuren in der Sprühflasche sind sehr handlich und lassen sich unterwegs gut verwenden. Sie können ins feuchte oder trockene Haar gegeben werden, aber bitte nicht ausspülen! So entfalten die Produkte ihre feuchtigkeitsspendende Wirkung den ganzen Tag hindurch. Die Spraykur von Kerastase repariert kaputte Spitzen und bietet zusätzlich einen Hitzeschutz.

Unsere Empfehlung für Haarkur-Spray:

Kerastase Genesis Defense Thermique Treatment, 150 ml
Kerastase Genesis Defense Thermique Treatment, 150 ml
Das Leave-In hilft, Spliss zu vermeiden und verleiht dem Haar Geschmeidigkeit und Glanz
25,27 EUR

Feuchtigkeitshaarkur

Eine Feuchtigkeitshaarkur lässt sich in die gesamte Haarlänge oder nur in die Spitzen einmassieren.
Eine Feuchtigkeitshaarkur lässt sich in die gesamte Haarlänge oder nur in die Spitzen einmassieren.

Eine Haarkur für Feuchtigkeit ohne Silikone ist speziell für sehr trockene, brüchige Haare gedacht. Davon profitieren auch Menschen mit Locken, welche häufig zu Trockenheit neigen. Die Haarkur sollte keine Stoffe enthalten, die Trockenheit verstärken, wie Alkohol oder starke Tenside. Zudem enthalten diese Haarkuren sogenannte „Befeuchter“. Das sind Inhaltsstoffe, die helfen, Feuchtigkeit in Deine Haare zu bringen. Du erkennst sie an folgenden Angaben in der Inhaltsstoffliste:

  • Aloe Vera
  • Glycerin
  • Xanthan Gum
  • Panthenol
  • Sodium PCA

Unsere Empfehlung für eine Feuchtigkeitshaarkur:

Anti-Spliss-Haarkur

Diese Art von Haarkur kann als Haarmaske, Butter, Spray oder Serum daherkommen. Manche Produkte müssen ausgewaschen werden, andere nicht. Ihre Hauptaufgabe liegt darin, kaputte Spitzen zu pflegen und Spliss vorzubeugen. Dafür enthält sie verschiedene Öle und Proteine, wie die Anti-Spliss-Pflege-Kur von Sante mit Erbsenprotein. Gib die Haarkur gegen Spliss in die Haarlänge und Spitzen ein und lasse sie – wenn möglich über Nacht – einwirken.

Unsere Empfehlung für eine Anti-Spliss-Haarkur:

Keratin-Haarkur

Keratine sind natürliche Proteine, die in Haut, Haaren und Nägeln vorkommen. Sie helfen dabei, eine gesunde Haarstruktur aufzubauen und pflegen von innen. Dadurch wird das Haar geschmeidig und strapazierfähig. Auch gefärbte oder blondierte Haare lassen sich hiermit ohne Silikone pflegen. Eine gute Keratin-Haarmaske ohne Silikone bietet der Hersteller Dr. Schedu Berlin an. Auch die Keratin-Haarkur ohne Silikone von Pantene Pro-V eignet sich, um Deine Haarstruktur zu stärken.

Unsere Empfehlungen für Keratin-Haarkuren:

Pantene Pro-V Reparatur und Pflege Keratin Rekonstruieren Haarmaske, 300ml
Pantene Pro-V Reparatur und Pflege Keratin Rekonstruieren Haarmaske, 300ml
Haarmaske für schwaches, geschädigtes Haar; Hilft Schäden von 6 Monaten in einer Anwendung zu reparieren (repariert Stylingschäden)
2,75 EUR

Bio-Haarkur

Produkte aus Bio-Sparte sind in der Regel besonders schonend. Hersteller dieser Haarkuren verzichten nicht nur auf Silikone, sondern auch auf einige andere Zusatzstoffe. Parabene, Alkohol, künstliche Duft- und Farbstoffe sind hier – wenn überhaupt – nur in geringen Maßen zu finden. Stattdessen setzen Hersteller wie Weleda auf natürliche Erzeugnisse, etwa Öl, Hafer oder Aloe Vera. Viele Artikel sind zudem vegan. Eine Bio-Haarkur eignet sich besonders gut, wenn Du empfindliche Haut oder Allergien hast. So schonst Du Deine Gesundheit und die Umwelt zugleich.

Unsere Empfehlung für eine Bio-Haarkur:

Darauf solltest Du beim Haarkur-Kauf achten

Es gibt auf dem Markt viele verschiedene Haarkuren und Haarpflegeprodukte.

Ob Haarwaschmittel, Conditioner oder Haarkur: Silikon ist in zahlreichen Hair Treatments verschiedener Marken zu finden. Wenn Du silikonfreie Produkte kaufen möchtest, solltest Du wissen, wonach Du bei den Inhaltsstoffen Ausschau halten musst. Lass Dich dabei von den Marken und Preisen im Shop nicht blenden: Auch renommierte Unternehmen verwenden fragwürdige Zusätze. Nachfolgend liefern wir Dir die wichtigsten Informationen zum Kauf von Haarkuren.

Silikon in Haarprodukten erkennen

Silikon tritt in Kosmetik- und Pflegeprodukten unter verschiedenen Bezeichnungen auf. Zudem gibt es unterschiedliche Arten, die sich in zwei zentrale Kategorien einteilen lassen:

Wasserlösliche Silikone

Wasserlösliche Silikone sind deutlich leichter auswaschbar. Dadurch lagern sie sich seltener auf der Kopfhaut ab und verkleben die Haare nicht so stark. Solltest Du also um die synthetischen Inhaltsstoffe nicht herumkommen, sind diese die bessere Wahl für Dich. Nach folgenden Bezeichnungen solltest Du auf der Verpackung suchen:

  • Cyclomethicone
  • Cyclopentasiloxane
  • Dimethicone Copolyo
  • Dimethicone copolyol/HWP
  • Hydroxypropyl
  • Lauryl Methicone Copolyol
  • Polysiloxane
Wasserunlösliche Silikone

Silikone, die nicht wasserlöslich sind, stellen eine größere Belastung für Haut und Haar da. Sie können die Poren verstopfen und die Haare dauerhaft verkleben, da sie schwieriger auszuwaschen sind. Zudem können sie die Kopfhaut austrocknen und Schuppenbildung fördern. Du findest diese unerwünschten Inhaltsstoffe unter folgenden Namen:

  • Cetearyl Methicone
  • Cetyl Dimethicone
  • Cyclomethicone
  • Cyclopentasiloxane
  • Dimethicone
  • Dimethiconol
  • Stearyl Dimethicone
  • Trimethylsilylamodimethicone

👍 Tipp: Silikone erkennst Du an den Endungen „-cone“ und „-xane“. Je weiter unten sie in der Inhaltsstoffliste stehen, desto geringer ist ihr Anteil.

Andere künstliche Zusätze

Beim Kauf der richtigen Haarkur ohne Silikone kommt es auf die Inhaltsstoffe an.
Beim Kauf der richtigen Haarkur ohne Silikone kommt es auf die Inhaltsstoffe an.

Neben Silikonen gibt es noch andere Inhaltsstoffe, die Du bei Haarkuren oder Conditioner gut im Blick haben solltest. Manche von ihnen können Deine Haare zusätzlich belasten, andere bergen weitreichende Gesundheitsrisiken. Nachfolgend findest Du Informationen zu den häufigsten Zusatzstoffen.

Parabene

Parabene werden oft als Konservierungsmittel eingesetzt. Sie verhindern, dass Haarkuren, Conditioner und andere Pflegemittel von Bakterien und Schimmelpilzen befallen werden. Gesundheitliche Bedenken rühren daher, dass sie dem Hormon Östrogen stark ähneln. Daher können diese Inhaltsstoffe den Hormonhaushalt aus dem Gleichgewicht bringen. Das begünstigt eine Reihe von Erkrankungen bei Männern und Frauen. Um dies zu verhindern, kannst Du eine silikon- und parabenfreie Haarkur kaufen.

Du erkennst sie z. B. an folgenden Bezeichnungen:

  • Butylparaben
  • Ethylparaben
  • Methylparaben
  • Propylparaben

Beim Kauf von paraben- und silikonfreien Haarprodukten hast Du verschiedene Optionen. Da immer mehr Hersteller von Haarshampoo oder Conditioner Wert auf Nachhaltigkeit legen, gibt es mittlerweile einige gute Produkte zu einem fairen Preis von 5 € bis 10 € auf dem Markt. Suchst Du nach einem Hair Treatment oder nach einer Haarkur ohne Silikone und Parabene unter 10 €, kommt z. B. die Marke Jean & Len für Dich in Frage. Einen silikon- und parabenfreien Conditioner für weniger als 10 € findest Du bei Botanicals.

Unsere Empfehlung für eine Haarkur ohne Silikone und Parabene:

Unsere Empfehlung für einen silikon- und parabenfreien Conditioner:

Tenside & Sulfate

Tenside sind waschaktive Substanzen, die bewirken, dass sich zwei eigentlich nicht mischbare Flüssigkeiten miteinander vermengen. In Haarwaschmitteln tragen sie dazu bei, dass Fett und Verschmutzungen gut ausgespült werden. Hingegen kommen in Haarkuren sogenannte kationische Tenside zum Einsatz. Sie lagern sich an Haut- und Haaroberfläche ab und verhindern das statische Aufladen – „Fliegen“ – der Haare. Die am häufigsten verwendeten Tenside sind Sodium Laureth Sulfate und Sodium Lauryl Sulfate (SLS). Produkte mit SLS können allergische Reaktionen, trockene Kopfhaut und Juckreiz hervorrufen.

Tenside & Sulfate tragen häufig folgende Namen:

  • natrii laurilsulfas
  • Natriumdodecylsulfat
  • Natriumlaurylsulfat
  • Sodium-Lauryl-Sulfate
  • Texapon K12

Unsere Empfehlung für Haarwaschmittel ohne Silikone und Sulfate:

Alkohol & Formaldehyd

Alkohol hat eine desinfizierende Wirkung und dient als Konservierungsmittel, da es das Wachstum von Bakterien und Keimen verhindert. Daher wird es manchmal verwendet, um Haarkuren, Haarwaschmittel oder Conditioner haltbar zu machen. Jedoch handelt es sich um eine aggressive Substanz, die Reizungen von Haut und Schleimhäuten herbeiführt. Formaldehyd ist ein Stoff, der z. B. beim Abbau von Alkohol entsteht. Er wird auch zur Konservierung oder als Bestandteil in Klebstoffen verwendet. Aufgrund der Fähigkeit, Stoffe miteinander zu verbinden und widerstandsfähig zu machen, wird Formaldehyd in Hair Treatments eingesetzt. Es wirkt hautirritierend und wird verdächtigt, Krebs auszulösen.

An diesen Bezeichnungen erkennst Du Formaldehyd:

  • 2-bromo-2-nitropropane-1,3-diol (Bromopol)
  • Diazolidinyl Urea
  • DMDM Hydantoin
  • Quanternium-15
  • Sodium Hydroxymethyl Glycinate

Unsere Empfehlung für eine Haarkur ohne Silikone und Alkohol:

Künstliche Farb- und Duftstoffe

Synthetisch erzeugte Duftstoffe und Farbstoffe sollen Produkte attraktiver für Kunden machen. Jedoch können diese Inhaltsstoffe Unempfindlichkeiten verursachen und Allergien auslösen. Falls Du Allergiker bist, solltest Du Dir die Informationen vom Hersteller auf der Packung gut durchlesen. Verursacht Dein aktuelles Hair Treatment Juckreiz oder Ausschlag, könnte es an diesen Substanzen liegen. Dann solltest Du auf Produkte wie von Sante zurückgreifen, die über natürliche Inhaltsstoffe verfügen.

Unsere Empfehlung für eine Haarkur ohne künstliche Farb- und Duftstoffe:

Wenn Du auf Nummer sicher gehen möchtest, kannst Du eine Haarkur kaufen, die auf mehrere fragwürdige Inhaltsstoffe verzichtet. Der Hersteller Jean & Len bietet eine Haarmaske ohne Silikone, Parabene und Sulfate an. Von Moroccanoil gibt es eine Haarkur ohne Parabene, Sulfate und Alkohol.

Unsere Empfehlung für eine parabenfreie Haarmaske ohne Silikone und Sulfate:

Jean & Len Philosophie Haarkur Repair Kokosöl, Macadamia, lässt das Haar vital und gepflegt aussehen, reichhaltige Pflege für stark geschädigtes Haar, 250 ml, 1 Stück
Jean & Len Philosophie Haarkur Repair Kokosöl, Macadamia, lässt das Haar vital und gepflegt aussehen, reichhaltige Pflege für stark geschädigtes Haar, 250 ml, 1 Stück
Reichhaltige Pflege für stark geschädigtes Haar; Duftet nach Kokosöl und Macadamia; Mit wertvollen Zutaten angereichert
4,95 EUR

Unsere Empfehlung für eine parabenfreie Haarkur ohne Sulfate und Alkohol:

Moroccanoil Behandlung, 125ml
Moroccanoil Behandlung, 125ml
Moroccanoil Behandlung, 125ml; Moroccanoil Behandlung, 125ml; Moroccanoil Behandlung, 125ml
52,90 EUR

Wie benutzt man eine Haarkur ohne Silikone?

Die Anwendung des Haarpflegemittels unterscheidet sich je nach Art des Produktes. Zudem wird sie Dir deutlich leichter fallen, je mehr Erfahrung Du mit silikonfreier Haarpflege hast. Um Dir eine einfache Anleitung an die Hand zu geben, unterscheiden wir zwischen:

Haarkuren zum Ausspülen

Bei Haarkuren unterscheidet man zwischen Produkten mit oder ohne Ausspülen.
Bei Haarkuren unterscheidet man zwischen Produkten mit oder ohne Ausspülen.

Verteile die Haarmaske bzw. -butter im gesamten Haar oder nur in den Haarlängen oder Spitzen. Hast Du eher fettige Haare, solltest Du den Ansatz aussparen. Bei der Verteilung hilft Dir ein grobzinkiger Kamm, zum Beispiel von EQLEF. Massiere das Pflegemittel mindestens 30 Sekunden lang von oben nach unten ein. Lass es danach mindestens 10 Minuten einwirken. Spüle die Haarkur anschließend mit warmem, nicht zu heißem Wasser aus.

👍 Tipp: Eine bessere Pflegewirkung erzielst Du, wenn Du die Haarkur vor dem Schlafengehen aufträgst und über Nacht einziehen lässt.

Unsere Empfehlung für einen Kamm zum Verteilen der Haarkur:

Sandelholz Horn Kamm Handgefertigter hochwertiger Natur Sandelholz Horn Kamm (breite Zähne)
Sandelholz Horn Kamm Handgefertigter hochwertiger Natur Sandelholz Horn Kamm (breite Zähne)
Grünes Ebenholz + hochwertiges Büffelhorn; Jedes Kamm hat unterschiedliche natürliche Textur und Farbe
9,99 EUR

Leave-in-Haarkuren

Trage die Haarmilch oder das Spray auf das gesamte Haar oder die zu behandelnden Partien auf. Achte bei der Dosierung darauf, dass Du nicht zu viel von dem Produkt nimmst. Sonst trocknet das Hair Treatment evtl. nicht richtig ein. Lass das Produkt 5-10 Minuten einwirken und kämme Deine Haare mit einer weichen Bürste. Abschließend kannst Du sie ganz normal stylen. Verzichte dabei auf aggressive Styling-Produkte, wie Haarspray und Glätteisen, um die Wirkung der Behandlung zu erhalten.

👍 Tipp: Haarkuren können ins trockene, nasse oder handtuchtrockene Haar gegeben werden. Lies Dir zur korrekten Anwendung vorher die Anleitung auf der Verpackung vom Hersteller durch.

Haarkuren ohne Silikone im Online-Test

Alle Produkte in unserem Vergleich haben ihre eigenen Vor- und Nachteile. Zudem unterscheiden sich die Haarkuren in ihren Inhaltsstoffen, Pflegeeigenschaften und der Anwendung. Erfahre hier, was die wichtigsten Unterschiede zwischen den Marken sind und finde die beste Haarkur ohne Silikone.

Aveda Botanical Repair Leave-in-Treatment

  • Bietet Hitzeschutz: Die Aveda-Haarkur aus dem Test eignet sich gut, um Hitzeschäden durch Föhn oder Glätteisen zu reparieren. Außerdem macht sie Haare unempfindlicher gegenüber Hitze. Der Hersteller des veganen Hair Treatment steht zudem für Nachhaltigkeit ein. Qualität hat ihren Preis, aber der Testsieger unter den Haarkuren ohne Silikone ist ihn wert.
  • Starker Geruch: Die Haarpflege ohne Silikone aus dem Test ist ein nachhaltiges, veganes Produkt mit weniger Zusätzen als üblich. Dennoch bemängeln einige Kunden den starken Geruch, der unangenehm werden kann.

Aveda Botanical Repair Leave-in-Treatment

Angebot
Aveda Botanical Repair Stärkende Leave-In-Behandlung, 100 ml
Aveda Botanical Repair Stärkende Leave-In-Behandlung, 100 ml
Packung die Größe: 3.5 L x 18.0 H x 5.5 W (cm)
33,89 EUR −2,62 EUR 31,27 EUR

Garnier Wahre Schätze 3-in-1 Tiefenpflege-Maske

  • Vielseitige Anwendung: Drei Anwendungen zum Preis von einer: Die Haarkur von Garnier kannst Du als Maske zum Auswaschen, Leave-in-Produkt für feuchtes oder für trockenes Haar verwenden. Im Test der silikonfreien Haarkuren ist zudem die verbesserte Kämmbarkeit nach der Anwendung positiv aufgefallen. Die gute Qualität und der faire Preis machen dieses Produkt zu unserem Preis-Leistungssieger.
  • Schwieriges Ausspülen: Die Haarmaske ohne Silikone aus dem Test ist relativ fettig. Dadurch kann das Ausspülen etwas länger dauern. Benutze dafür am besten ein mildes Shampoo.

Garnier Wahre Schätze 3-in-1 Tiefenpflege-Maske

L’Oreal Elvital Full Resist Multi Power Kur

  • Deutlich weniger Haarbruch: Die L’Oreal Haarkur ohne Silikone ist mit Biotin, Vitamin B5 und Arginin angereichert. Das macht dünne und brüchige Haare widerstandsfähiger, weshalb sie seltener brechen. Die Pflegeergebnisse, gepaart mit der schonenden Wirkung, schneiden im Test gut ab.
  • Kann Haare beschweren: Manche Kunden mit sehr feinen Haaren bemerken, dass diese im Haarkur-Test an Volumen verlieren. Dadurch können sie platt wirken und herunterhängen. Solltest Du sehr feines, dünnes Haar haben, eignet sich evtl. ein Spray oder eine Collagenkur gut für Dich.

L’Oreal Elvital Full Resist Multi Power Kur

Swiss O-Par Kokos-Milch Haarkur

  • Angenehmer Duft: Wer Kokosnuss mag, wird diese Swiss-o-Par Haarkur ohne Silikone lieben. Zudem ist das Hair Treatment im Test ziemlich ergiebig, da eine Packung gut für mehr als eine Behandlung genutzt werden kann. Somit ist der Preis für eine Anwendung niedriger, als es der Verkaufspreis wirken lässt.
  • Nicht nachhaltig verpackt: 25 ml der Swiss O-Par Haarkur kommen in einem einzelnen Plastikkissen daher. Dadurch fällt unnötig Müll an. Zudem erschwert diese Verpackung das Dosieren. Daher gibt es hierfür im Test ein paar Minuspunkte.

Swiss O-Par Kokos-Milch Haarkur

Swiss-o-Par Haarkur Kissen Kokos, 1er Pack (1 x 25 ml)
Swiss-o-Par Haarkur Kissen Kokos, 1er Pack (1 x 25 ml)
Für sprödes und trockenes Haar; mit wertvollen Milchproteinen, Milchsäuren und dem natürlichen Extrakt der Kokosnuss
0,59 EUR

Guhl Tiefenaufbau Repair Kur

  • Bessere Kämmbarkeit: Das Baobab-Öl in der Guhl Haarkur hilft, störrisches Haar zu entwirren und versorgt es mit wertvollen Fetten. Dies macht die Haarstruktur geschmeidiger und erleichtert das Kämmen. Zudem bietet das Produkt einen Hitzeschutz.
  • Hautreizungen möglich: Im Test der Haarprodukte ohne Silikone ruft dieses Produkt bei manchen Nutzern Ausschläge hervor. Hiervon sind Menschen betroffen, die über sehr empfindliche Haut verfügen und zu Allergien neigen. Zählst Du Dich selbst dazu, solltest Du ein sanfteres Produkt wählen.

Guhl Tiefenaufbau Repair Kur

Guhl Tiefenaufbau Repair Kur - Mit Baobab-Öl - Regeneriert das Haar - 200 ml
Guhl Tiefenaufbau Repair Kur - Mit Baobab-Öl - Regeneriert das Haar - 200 ml
Guhl Tiefenaufbau Intensiv Kur; Ganzheitliche Regeneration mit Langzeiteffekt 5-fach Reparatur
5,99 EUR

Silikonfreie Haarkur selber machen

Wenn Du im Shop Deiner Wahl nicht fündig geworden bist oder einfach mal was ausprobieren möchtest, kannst Du eine Haarkur selbst herstellen. Es gibt verschiedene Hausmittel gegen Schuppen und für schöne Haare, die sich gut als Grundlage eignen. Lerne nachfolgend ein paar clevere Rezepte kennen.

Silikonfreie Haarkur mit Olivenöl, Honig und Ei

Olivenöl ist ein beliebtes Hausmittel und gut als Pflegeprodukt geeignet. Honig hat eine antibakterielle Wirkung, während Ei wichtige Proteine liefert. Mit diesen drei Zutaten kannst Du in wenigen Schritten eine Öl-Haarkur selbst herstellen:

  1. Fülle ca. 100 ml eines hochwertigen Olivenöls, wie vom Hersteller Naissance, in eine Schale.
  2. Gib einen Esslöffel Honig hinzu. Wärme den Honig vorher in einem Wasserbad auf, damit er sich leichter vermengen lässt.
  3. Rühre zusätzlich ein Eigelb in die Masse ein.
  4. Wenn alles gut vermischt ist, massiere die Haarmaske in die Längen und Spitzen ein.
  5. Decke die Haare mit Frischhaltefolie ab und lass die Haarkur für zwei Stunden einziehen.
  6. Spüle das Hair Treatment mit einem milden Haarwaschmittel und lauwarmem Wasser aus.

Unsere Empfehlung für hochwertiges Olivenöl:

Naissance Olivenöl, nativ extra 250ml BIO zertifiziert 100% rein
Naissance Olivenöl, nativ extra 250ml BIO zertifiziert 100% rein
Hydratisierende Pflege für reife und trockene Haut; Hydratisierende Pflege für reife und trockene Haut
11,99 EUR

Haarkur mit Olivenöl und Banane

Bananen enthalten Biotin. Dieses benötigt der Körper, um Keratin herzustellen – der Hauptbestandteil von Haaren. Daher kann eine Bananen-Maske Deine Haarstruktur kräftiger und glänzender machen. So einfach geht’s:

  1. Nimm eine reife Banane und schäle sie.
  2. Gib Olivenöl hinzu und püriere alles zu einer geschmeidigen Masse.
  3. Knete die Masse gut in Deine Haare ein.
  4. Bedecke Deinen Kopf mit Frischhaltefolie und lass alles für 15 Minuten einwirken.
  5. Wasche die selbstgemachte Haarkur mit lauwarmem Wasser und mildem Shampoo aus.

👍 Tipp: Führe die Anwendung ein Mal pro Woche durch, um Deine Haarstruktur nachhaltig zu stärken.

Silikonfreie Haarmaske mit Hefe

Hefe enthält Vitamin B und Mineralien, die strapaziertes Haar pflegen. Eiweiß und Folsäure tragen außerdem zur Zellerneuerung bei. Da in der Hefe-Kur keine Öle enthalten sind, eignet sie sich gut für fettige Haare. So stellst Du eine Hefekur her:

  1. Verrühre ein Päckchen Trockenhefe mit 100 ml lauwarmem Wasser.
  2. Verteile die Masse im handtuchtrockenen Haar.
  3. Lass die Hefemischung für 15 Minuten einwirken.
  4. Spüle die Haarkur mit warmem Wasser gründlich aus.

FAQ zum Thema: Haarkur ohne Silikone

Wie oft sollte man eine Haarkur ohne Silikone anwenden?

Hair Treatments sind nicht für die tägliche Nutzung gedacht, da sonst die Gefahr besteht, dass Dein Haar „überpflegt“ wird. Das kann zu fettigen Strähnen und juckender Kopfhaut führen. Haarmasken sind relativ intensiv. Sie solltest Du nicht mehr als ein bis zwei Mal pro Woche einsetzen. Leave-in-Kuren kannst Du jeden zweiten Tag verwenden.

Wie teuer sind silikonfreie Haarkuren?

Die Preise für Haarkuren unterscheiden sich je nach Marke und Art der Pflege. Die Spanne reicht von 1 € bis 50 €, im Luxussektor sind 70 € bis 100 € gut möglich. Die Artikel aus unserem Test kosten zwischen 2 € und 30 € pro 100 ml inkl. MwSt. Generell sind Hair Treatments mit hochwertigen Ölen und Proteinen teurer als solche ohne viele Inhaltsstoffe. Bio-Pflegemittel von Marken, die sehr auf die Herkunft der Zutaten achten, haben ebenfalls einen höheren Preis. So ist die Aveda-Haarkur mit 32 € inkl. MwSt. unser Testsieger der silikonfreien Haarmasken und das teuerste Produkt im Test. Die Haarmaske ohne Silikone von Guhl aus unserem Test liegt mit ca. 3 € pro 100 ml inkl. MwSt. beim Preis im Mittelfeld. Die günstigsten Produkte im Test kamen von den Marken Garnier und L’Oreal, mit Preisen von ca. 1 € bis 1,60 € je 100 ml inkl. MwSt.

Haarmaske oder Conditioner – was ist der Unterschied?

Conditioner dienen dazu, die Haare während des Duschens weich und geschmeidig zu machen. Daher tritt ihre Wirkung sofort ein, eine längere Einwirkzeit benötigen sie nicht. Haarkuren müssen hingegen mindestens ein paar Minuten gut einwirken, bevor sie ausgewaschen werden – manchmal sogar über Nacht. Conditioner wirken weniger intensiv und können daher täglich benutzt werden. Haarmasken sollten höchstens ein bis zwei Mal pro Woche zum Einsatz kommen.

Was ist die beste Haarkur ohne Silikone?

Die vegane Haarkur ohne Silikone von Aveda ist Testsieger in unserem Vergleich geworden. Sie zeichnet sich im Test durch Nachhaltigkeit und einen zusätzlichen Hitzeschutz aus. Welches die beste Haarkur ohne Silikone für Dich ist, hängt jedoch von Deinen Bedürfnissen und Vorlieben ab. Benötigen Deine Haare Feuchtigkeit oder sind sie zu fettig? Sind sie gefärbt oder naturbelassen? Ist Deine Haut empfindlich? Soll die Behandlung intensiv oder sanft sein? Preise können einen Hinweis auf die Qualität geben oder einfach an den Marken und dem Shop liegen. All diese und noch mehr Faktoren spielen eine Rolle, wenn Du die beste Haarmaske ohne Silikone finden möchtest.

Quellen und weiterführende Links

PS: Dein Feedback ist uns wichtig. Bitte kommentiere oder bewerte diesen Artikel, damit wir in Zukunft noch besser werden können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,31 von 5 Sternen)
Haarkur ohne Silikone Test & Vergleich 2022: Top 5 silikonfreie Haarkuren
Loading... 6 Kommentare
  1. Linda K. am 14. Juni 2022

    Ich habe mir mal eine sauteure Haarkur gekauft, für 60 € oder 65 € glaube ich. Die hat meine Haare einfach nur strähnig und fettig gemacht und ich konnte sie auch nicht richtig auswaschen. Seit ein paar Wochen benutze ich das Spray von Kerastase aus eurem Ratgeber und bin voll zufrieden damit. Der Preis ist zwar auch nicht billig, aber er ist es wenigstens wert. Danke für die Empfehlung!

    Antworten
    • Haar-Tipps.de am 15. Juni 2022

      Liebe Linda,

      schön, dass Du die passende Haarkur für Dich gefunden hast! Manche Treatments sind aufgrund ihres hohen Ölgehalts für schnell fettende Haare nicht geeignet. Haarkur-Sprays sind oft weniger ölig und daher besser für Dich.

      Liebe Grüße 😊

      Antworten
  2. Shirin T. am 11. Juli 2022

    Sind Sillikone echt so schlimm? Wenn mein Shampoo oder Conditioner kein Silikon hat werden meine krausen Haare einfach nicht schön. Hilft eine Haarkur dagegen? LG

    Antworten
    • Haar-Tipps.de am 12. Juli 2022

      Liebe Shirin,

      Silikone sind synthetische Stoffe, die die Umwelt belasten. Außerdem pflegen sie Deine Haare nicht wirklich, sondern bilden eine künstliche Schicht, die sie weich und gesund erscheinen lässt. Schadstoffe können so nicht richtig aus der Kopfhaut herausdringen. Wenn Du nicht auf silikonhaltige Produkte verzichten möchtest, solltest Du solche mit wasserlöslichen Silikonen wählen. Aber auch eine silikonfreie Haarkur kann krause, trockene Haare geschmeidiger machen. Die Effekte setzen zwar nicht immer sofort ein, sind aber langfristiger.

      Liebe Grüße 😊

      Antworten
  3. Karina am 4. August 2022

    Nachdem ich jahrelang Haarmasken, Conditioner usw. mit Silikonen benutzt habe, bin ich jetzt auf silikonfreie Produkte umgestiegen. Ich probiere gerade ein bisschen herum also kam der Test gerade richtig 😊 Welches von den Produkten ist denn am besten, wenn man sehr trockene gefärbte Haare hat?

    Antworten
    • Haar-Tipps.de am 5. August 2022

      Liebe Karina,

      bei sehr trockenen, colorierten Haaren solltest Du eine Haarmaske auf Ölbasis wählen, z. B. die Repair-Kur von Guhl aus unserem Test. Lass uns gerne wissen, wie sie bei Dir funktioniert hat.

      Liebe Grüße 😊

      Antworten
Verfasse einen neuen Kommentar

Hast Du selbst Erfahrungen mit diesen Thema gemacht, hast eine Frage dazu oder möchtest uns bzw. unseren Lesern etwas mitteilen?