☰ Menü

Haare nur mit Wasser waschen: Haarpflege mit dem No-poo-Trend

8 Kommentare

Dem No-poo-Trend zufolge soll es gesünder sein, die Haare nur mit Wasser zu waschen – wenn Du es richtig angehst. Das ist vor allem darin begründet, dass die Inhaltsstoffe von herkömmlichen Shampoos den natürlichen Schutzfilm der Kopfhaut angreifen. Das führt zu vielen Haarproblemen, wie Schuppen, fettigen Haaren und Haarausfall.

In unserem Ratgeber liest Du, was es mit dem No-poo-Trend auf sich hat und welche Vorteile die Haarwäsche nur mit Wasser bietet. Zudem erhältst Du eine Anleitung, wie Du Deine Haare richtig wäschst.

Das Wichtigste in Kürze 🤓

  1. Worum geht es beim No-poo-Trend?

    Der Kern des No-poo-Trends ist es, dass durch die Inhaltsstoffe in Shampoos die Kopfhaut austrocknet und die Haare fettig werden. Indem Du sie nur mit Wasser wäschst, wird der natürliche Schutzfilm der Kopfhaut aufrechterhalten. Erfahre hier mehr zu den Hintergründen des No-poo-Trends.

  2. Wie wäscht man die Haare nur mit Wasser?

    Für die Haarwäsche solltest Du immer lauwarmes Wasser nutzen, um alle Rückstände gut entfernen zu können. Zudem musst Du die Kopfhaut gut massieren, um Talg und Schuppen zu beseitigen. Lies in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Du beim Haarewaschen mit Wasser vorgehst.

  3. Was muss man beim Umstieg beachten?

    Hast Du bisher die Haare mit Shampoo gewaschen, brauchst Du vor allem Geduld. Es dauert etwas, bis alle Rückstände von Haarpflegemitteln und Styling-Produkten herausgewaschen sind. Hier bekommst Du Tipps, die Dir den Umstieg erleichtern.

No-poo-Trend: Haare nur noch mit Wasser waschen

Bei dem No-poo-Trend werden die Haare nur mit Wasser gewaschen. Weder Shampoos noch sonstige Styling-Produkte für das Haar kommen zur Anwendung.

Bei der Haarpflege gibt es viele Trends. Einer davon ist der No-poo-Trend. Der Ausgangspunkt ist, dass bei der Haarpflege mit Shampoos die Kopfhaut entfettet und ausgetrocknet wird. Das hat zur Folge, dass die Talgproduktion steigt und die Haare überhaupt erst fettig werden. Zudem führt es zu trockener Kopfhaut.

An dieser Stelle wird der Vergleich zur Tierwelt herangezogen: Tiere pflegen ihre Haare auch nur mit dem Speichel und haben selten fettige Haare. Warum soll das nicht auch bei Menschen funktionieren?

Wer dem No-poo-Trend folgt, wäscht seine Haare mit dem eigenen Hauttalg. Der scheinbare Fettfilm ist eine Emulsion aus Hauttalg und Hautschweiß. Diese Emulsion wird durch warmes Wasser weiter verdünnt und ausgespült. Gleichzeitig werden durch das Rubbeln und Kneten der Kopfhaut auch Schuppen und Staub ausgespült.

Demnach bringt es einige Vorteile mit sich, wenn Du die Haare nur noch mit Wasser und ohne Shampoo wäschst:

  • natürlicher Schutzfilm der Kopfhaut bleibt erhalten
  • weniger Müll durch Pflegeprodukte
  • weniger schädliche Inhaltsstoffe, die ins Abwasser gelangen

👍 Tipp: Es kann bereits helfen, die Haare zwischendurch nur mit Wasser zu waschen. Diese Methode eignet sich für all diejenigen, die nicht komplett auf Shampoo verzichten können.

Mehr zum Thema

Anleitung zum Haarewaschen nur mit Wasser

Wenn Du Deine Haare nur mit Wasser waschen willst, musst Du vor allem etwas genauer vorgehen als bei der herkömmlichen Haarpflege mit Shampoo. Um alle Rückstände zu entfernen, solltest Du immer lauwarmes Wasser nutzen. Lies in der folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Du dabei vorgehst.

  1. Lass einige Minuten lang etwas warmes Wasser über Deinen Kopf laufen. So kannst Du die Kopfhaut gut einweichen.
  2. Im nächsten Schritt massierst Du Deine Kopfhaut. Dafür teilst Du Deine Haare in Strähnen auf. Mit den Fingern massierst Du die Kopfhaut der einzelnen Strähnen. Mit dieser Vorgehensweise lassen sich Talg, Schuppen und Verschmutzungen gut aus Deinem Haar lösen.
  3. Während Du die Rückstände herausmassierst, solltest Du diese immer wieder unter laufendem Wasser ausspülen.
  4. Zum Schluss trocknest Du Dein Haar wie gewohnt.

❗️ Hinweis: Wäschst Du die Haare nur mit Wasser, darfst Du keine Stellen der Kopfhaut vergessen. Ansonsten wird der überschüssige Talg nicht gründlich genug entfernt. Die Folge vom Haare waschen nur mit Wasser können fettige Haare und sogar Haarausfall bei Frauen und Männern sein.

Was Du beim Umstieg beachten solltest

Wenn Du Deine Haare nur mit Wasser waschen willst, brauchst Du am Anfang Geduld.

Bist Du auf das Haarewaschen nur mit Wasser umgestiegen, kommt es vor allem auf eines an: Geduld. Es dauert seine Zeit, bis die Rückstände von Styling- und Pflegeprodukten komplett herausgewaschen sind. Je nach Grad des Ungleichgewichts der Kopfhaut kann es Wochen bis Monate dauern, bis die Kopfhaut weniger nachfettet.

👍 Tipp: Wenn Du Deine Haare von nun an ohne Shampoo wäschst, solltest Du auch auf alle anderen Styling-Produkte verzichten. Auch sie hinterlassen Rückstände im Haar.

Es kann dauern, bis Du Deine Haare nur mit Wasser richtig waschen kannst. Du solltest Dir zum Massieren der Kopfhaut viel Zeit nehmen, um einen fettigen Ansatz zu vermeiden. Zudem können sie anfangs nach dem Waschen fettiger und strähniger aussehen als zuvor.

Tipps, die Dir den Umstieg erleichtern

  • Auf silikonhaltige Produkte verzichten: Auf diese Weise lassen sich Rückstände bereits gut entfernen.
  • Tiefenreinigung mit Natronmischung: Mische zwei Teelöffel Natronpulver mit 150 ml lauwarmem Wasser. Mit dieser Mischung wäschst Du Deine Haare.

Natronpulver

  • Haare täglich gründlich bürsten: Am besten nimmst Du eine Naturhaarbürste, wie die von lampox und remos. Wildschweinborsten beispielsweise nehmen den Talg gut auf. Durch das Bürsten verteilt sich der Talg im Haar und Deine Haare werden gepflegt.
  • Gesunde Ernährung: Ernährst Du Dich ausgewogen, produziert Deine Kopfhaut weniger Talg. Zu einer gesunden Ernährung gehören wenig tierische Fette und weitgehender Verzicht auf Zucker, weißes Mehl, Koffein und Alkohol.

Bürsten mit Naturhaarborsten

Video: Erfahrungen zum Haare waschen nur mit Wasser

Weitere Tipps & Tricks zum Waschen der Haare nur mit Wasser

Haare waschen nur mit Wasser ist nichts für jeden. Einige machen schlechte Erfahrungen mit dem Haarewaschen nur mit Wasser und setzen wieder auf die herkömmliche Art mit Shampoo. Frisuren mit aufwendigem Styling sind ohne Stylingprodukte nur noch schwer möglich. Doch mit Blick auf die Gesundheit von Kopfhaut und Haaren ist es sinnvoll, auf diese Methode umzusteigen.

Unter Umständen kann es sein, dass der eigene Hauttalg für die Haarpflege nicht ausreicht und trotz guter Bürsten mit Naturhaarborsten die Spitzen nicht erreicht. Das kommt vor allem bei sehr langen Haaren vor. In dem Fall kannst Du Oliven– oder Arganöl in die Haarspitzen kneten.

Naturhaarbürsten

Wenn Du bei hohen Temperaturen im Freien arbeitest oder viel Sport treibst, fragst Du Dich zurecht, ob die Haarwäsche nur mit Wasser ausreicht. Schließlich sind Deine Haare voller Schweiß. Doch auch verschwitzte Haare kannst Du nur mit Wasser waschen. Es braucht in diesem Fall nur eine intensivere Haarwäsche.

👍 Tipp: Kannst Du es Dir noch nicht vorstellen, Deine Haare nur mit Wasser zu waschen, bieten sich einige Alternativen an. Leidest Du unter fettigen Haaren, kann Heilerde und Roggenmehl diesem Haarproblem gut entgegenwirken. Beide Produkte binden das Fett. Zusätzlich reinigen sie Deine Haare schonend und dennoch gründlich.

Heilerde

FAQ zum Thema: Haare nur mit Wasser waschen

Kann man Haare nur mit Wasser waschen?

Du kannst Deine Haare nur mit Wasser waschen und bekommst sie trotzdem sauber. Die Methode ist sogar besser für Deine Kopfhaut, als sie mit Shampoo zu pflegen. Nach einem erfolgreichen Umstieg brauchst Du die Haare nicht mehr so oft zu waschen.

Wie oft sollte man die Haare nur mit Wasser waschen?

Auf diese Frage gibt es keine pauschale Antwort. Wie oft Du Deine Haare nur mit Wasser waschen solltest, hängt von den Bedürfnissen Deiner Kopfhaut ab. Es empfiehlt sich, die Haarwäsche immer weiter hinauszuzögern. Manche waschen Ihre Haare dann nur noch einmal pro Woche. Anderen reicht sogar einmal im Monat.

Was bringt es, die Haare nur noch mit Wasser zu waschen?

Wäschst Du Dein Haar nur noch mit Wasser, ist das vorteilhaft für die Gesundheit Deiner Kopfhaut. Sie wird nicht mehr durch möglicherweise aggressive Inhaltsstoffe aus Shampoos angegriffen. Vielmehr sorgt der natürliche Schutzfilm der Kopfhaut dafür, dass Du keine Schuppen oder fettiges Haar mehr hast.

Ist es gesund, die Haare nur mit Wasser zu waschen?

Es kann sogar gesünder sein als die herkömmliche Methode mit Shampoo. Voraussetzung dafür ist die richtige Vorgehensweise, bei der Du den Talg gründlich entfernst. Ansonsten können Haarprobleme auftreten. Die Haare nur mit Wasser zu waschen, kann Schuppen und trockener Kopfhaut entgegenwirken.

Wie lange sollte man die Haare nur mit Wasser waschen?

Ist Dir nach einigen Wochen oder Monaten der Umstieg von der Haarwäsche mit Shampoo auf Wasser gelungen, kannst Du die Methode Dein ganzes Leben beibehalten. Es kann allerdings einige Zeit dauern, bis Du eine gute Routine mit dem Haarewaschen ohne Wasser entwickelt hast. Wie lange es genau dauert, ist sehr individuell und hängt davon ab, welche und wie viele Haarpflege- und Styling-Produkte Du über die Jahre genutzt hast.

Autor: Sandra Lubecki

Expertin für Haarpflege

Als Fachautorin im Bereich Beauty und Drogerie begeistere ich mich für alle Themen rund um Haargesundheit, Haarstyling und kleine Alltagshelfer, mit denen man sich die Haarpflege erleichtern kann. Ich bin seit 2021 ich im Redaktionsteam von haar-tipps.de und recherchiere die neusten Trends, probiere Produkte aus und teile meine Expertise, um... Mehr über Sandra Lubecki

PS: Dein Feedback ist uns wichtig. Bitte kommentiere oder bewerte diesen Artikel, damit wir in Zukunft noch besser werden können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5 Sternen)
Haare nur mit Wasser waschen: Haarpflege mit dem No-poo-Trend
Loading... 8 Kommentare
  1. Irene Walther am 24. September 2022

    Ich habe den Trend auch mal ausprobiert und bei mir hat es ein halbes Jahr (!!) gedauert, bis ich den Dreh raus hatte und meine Haare wieder schön aussahen. Die Umstellung muss man wirklich durchhalten, aber wenn das mal geschafft ist, super! VG Irene

    Antworten
    • Haar-Tipps.de am 25. September 2022

      Liebe Irene,

      super, dass es bei Dir geklappt hat mit der Umstellung darauf, die Haare nur noch mit Wasser zu waschen.

      Liebe Grüße 😊

      Antworten
  2. Miri am 10. Oktober 2022

    Hey!
    Ich möchte hier noch meine Erfahrungen zum Haare waschen nur mit Wasser ergänzen. Leider fallen die nicht so gut aus wie bei der Frau im Video und ich hab es druchaus länger probiert – aber mein Haare waren einfach nur noch fettig am Ansatz. Aber ich nutze nur noch Shampoos auf Naturbasis und achte sehr auf die Inhaltsstoffe!

    Antworten
    • Haar-Tipps.de am 11. Oktober 2022

      Liebe Miri,

      danke für deinen Erfahrungsbericht. Schade, dass Du nicht so gute Erfahrungen mit dieser Methode machen konntest. So ist eben auch jeder individuell. Bei den einen klappt es super und bei den anderen gar nicht.

      Liebe Grüße 🙂

      Antworten
  3. Emre am 19. Oktober 2022

    Funktionierts auch bei kurzen Haaren?

    Antworten
    • Haar-Tipps.de am 20. Oktober 2022

      Hi Emre,

      bei kurzen Haaren funktioniert die Methode, die Haare nur noch mit Wasser zu waschen, ebenso gut. Es ist sogar einfacher als bei langen Haaren.

      Liebe Grüße 🙂

      Antworten
  4. Saskia K. am 28. März 2023

    Hallo, ich finde das alles interessant aber habe da ein bisschen Bedenken.. Wenn man wirklich kein Shampoo mehr benutzt, riechen die Haare dann nicht irgendwann unangenehm? Muss ich jetzt mal Fragen welche Erfahrungen hier so gemacht wurden 🙂 Danke euch!

    Antworten
    • Haar-Tipps.de am 3. Mai 2023

      Hi Saskia,

      Danke für deine Frage. Rechne erstmal damit, dass deine Haare nach einer Wäsche mit nur Wasser zunächst fettiger aussehen können als zuvor. Da der Talg noch nicht gleichmäßig aus deinen Haaren herausgewaschen ist und Rückstände von Shampoo und Conditioner waschen sich ebenfalls erst nach und nach aus deinem Haar. Doch das Durchhalten lohnt sich! Mit der Zeit verändert sich der Talg und lässt sich mit Wasser allein immer leichter auswaschen 🙂 Dies hat viele positive und gesunde Auswirkungen auf deine natürlichen Haare 🙂

      Viele liebe Grüße

      Antworten
Verfasse einen neuen Kommentar

Hast Du selbst Erfahrungen mit diesen Thema gemacht, hast eine Frage dazu oder möchtest uns bzw. unseren Lesern etwas mitteilen?

Bildnachweise für diesen Artikel

stock.adobe.com/Yakobchuk Olena, stock.adobe.com/Lars Zahner, stock.adobe.com/Naeblys